Informationen

Du findest hier verschiedene Fragen und Antworten zu von uns recherchierten Themen rund um den geplanten Fernbahnhof Altona am Diebsteich. Wir bemühen uns im Kontakt mit der Stadt und der Bahn für die Nachbarschaft relevante Informationen zu recherchieren und hier zu veröffentlichen. Wir freuen uns über jeden zusätzlichen Input, bitten aber dabei um nachvollziehbaren Quellenangaben. Wir veröffentlichen unsere Informationen nach bestem Wissen, können aber Fehler leider nicht ausschließen.

Einfach auf eine der unten stehenden Fragen klicken, um zur entsprechenden Antwort zu gelangen. Über die Filterfunktion können die Fragen und Antworten nach Themenbereichen gefiltert werden.

Hinweis: Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.
  • Kann der Diebsteichtunnel während der Bauarbeiten genutzt werden?

    Hinweis: Die folgende Information stammt aus der Zeit vor der Verhängung des Baustopps am Bahnhof.

    "Die aktuelle Planung sieht vor, dass der Diebsteichtunnel von Juli 2019 bis Dezember 2023 gesperrt ist. Der S-Bahnsteig wird ab August 2020 über einen neuen südlichen Zugang erschlossen.
    Erst mit der Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs kann der Diebsteichtunnel wieder genutzt werden."

    Quelle(n):

    E-Mail der DB vom 03.07.2018 als Antwort auf unsere Frage zur Nutzbarkeit des Diebsteichtunnels.

  • Bahnhofsbau: Wie viele Bäume werden von der DB gefällt?

    Laut Bahn werden 121 Bäume gefällt. Es sind keine Ausgleichsmaßnahmen im direkten Bahnhofsumfeld geplant. Alle Ausgleichsmaßnahmen werden weiter außerhalb umgesetzt oder per Ausgleichszahlung an den Bezirk "kompensiert"1.

    Ob und wie viele Bäume im umliegenden Bereich durch städtische Baumaßnahmen gefällt werden sollen und wie es hier mit Ausgleichsmaßnahmen aussieht, ist uns derzeit nicht bekannt.

  • Thema "Bürgerinformation" - was ist seitens der Bahn vorgesehen?

    Es soll Ansprechpartner für Lärm und Erschütterung geben, die den direkten Anwohnern per Postwurfsendung mitgeteilt würden. Es soll eine Infobox, ein Bürgerbüro und Bürgersprechstunden geben.

    Darüber hinaus hat uns die Bahn zugesagt gegen Beginn der Baumaßnahmen an unserem "Nachbarschaftsforum" teilzunehmen um zu informieren und Fragen zu beantworten. 

  • Wird auch Nachts und an Wochenenden am Bahnhof gebaut?

    Es wird sowohl nachts, als auch an Wochenenden gebaut werden. In welchem Umfang dies der Fall sein wird, konnte man uns bei unserem Termin mit der Bahn am 29.03.2018 nicht sagen. 

    Erst gegen September könne dazu für die kommenden zwei Jahre eine grundsätzliche Aussage getroffen werden. Diese würde uns mitgeteilt. Konkrete Tage würden dann aber weiterhin eher kurzfristiger bekannt gegeben.1

  • Was geschieht mit den Bäumen in der Schleswiger Straße?

    Die Bäume im Straßen- und Bürgersteigbereich sind im Verantwortungsbereich der Stadt. Bei unserem Treffen in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen wurde uns gesagt, dass die Planung am westlichen Kantstein der Schleswiger Straße ende und die Bäume auf der westlichen Straßenseite somit erhalten blieben.

    Beim Treffen mit der Bahn hatten wir Gelegenheit einen Blick auf einen Plan zu werfen, auf dem zu fällende Bäume eingezeichnet waren. Auf diesem waren im nördlichen Bereich des Bahndamms zwischen Diebsteichtunnel und ca. Höhe Haus Nummer 9 (effectiv-team) alle Bäume als zu Fällen eingetragen, im südlicheren Verlauf waren zumindest einige Bäume nicht entsprechend gekennzeichnet. Uns wurde gesagt, dass dort die Bäume, die am unteren Ende des Bahndamms stehen und genug Abstand zur zu errichtenden Lärmschutzwand haben, erhalten bleiben. Es werden keine neuen Bäume am Bahndamm gepflanzt, lediglich niedrigere Vegetation mit einem gewissen Abstand zur Lärmschutzwand. An dieser wird es keine Rankgitter oder ähnliches zur Begrünung geben.

  • Was geschieht mit dem Café Buena Vista?

    Das Café Buena Vista befindet sich in der Kurve Schleswiger Straße / Am Diebsteich direkt am westlichen Eingang zum Diebsteichtunnel auf dem Grundstück des Friedhofs. Bei unserem Treffen mit der DB wurde uns gesagt, dass das Café dort nicht erhalten bleiben könnte.1 Die Planung der Bahn sieht die Errichtung einer Baustraße mitten durch das Café vor, auch ist das Gebäude in einigen Plänen2 mit dem Portalgebäude am westlichen Eingang zum "neuen" Diebsteichtunnel überplant.

  • Wann beginnen die Bauarbeiten am Bahnhof?

    Aktuell besteht ein Baustopp. Ursprünglich sollten die Arbeiten im Bereich des neuen Bahnhofs im August / September 2018 beginnen.1 Wann (und ob) es weitergeht ist derzeit unklar, die Bahn rechnet mit einer Verzögerung von mindestens zwei Jahren2.

  • Wird der S-Bahnhof Diebsteich während der gesamten Bauzeit angefahren?

    Hinweis: Die folgende Information stammt aus der Zeit vor der Verhängung des Baustopps am Bahnhof.

    Nein. Der S-Bahnhof Diebsteich kann für ein Jahr (Juli 2019 bis Juli 2020) nicht angefahren werden. In diesem Zeitraum wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.1

    Details zum Schienenersatzverkehr erarbeitet momentan der HVV und sollen Anfang 2019 feststehen.2